Indianerschmuck richtig pflegen

Indianerschmuck richtig pflegen

Indianerschmuck ist stets hochwertig und wird in den USA in Handarbeit hergestellt. Entsprechend sorgfältig sollte die Pflege der Schmuckstücke sein. Nur richtig gepflegter Schmuck behält für sehr lange Zeit seinen „Indian Spirit“, seine indianische Seele. Läuft Indianerschmuck eigentlich an und was ist zu tun, wenn ein Armreif oder eine Kette tatsächlich angelaufen sind? Es gibt einiges, was Freunde des Indianerschmucks bei der Pflege beachten müssen.

Kann Indianerschmuck anlaufen?

Wenn es sich um echten Indianerschmuck handelt, sind die Schmuckstücke in der Regel nicht rhodiniert. Das bedeutet, der Schmuck aus Sterling Silber kann immer anlaufen, wenn er für einen längeren Zeitraum hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist. Vielfach läuft der Schmuck außerdem an, wenn er längere Zeit nicht getragen und nicht luftdicht aufbewahrt wird. Zu einer Verfärbung des Metalls kommt es aber auch, wenn das Silber mit Parfüm oder mit Schweiß in Berührung kommt. Während viele Menschen ihren Indianerschmuck tragen können, ohne dass das Silber anläuft, obwohl sie stark schwitzen, funktioniert das bei anderen Menschen nicht. Ihr Schweiß lässt das Metall schon nach kurzer Zeit anlaufen und das Silber färbt sich schwarz.

Was ist zu tun, wenn das Silber anläuft?

Um Indianerschmuck aus echtem Sterling Silber richtig zu pflegen, reicht in den meisten Fällen ein handelsübliches Putztuch für Silber. Mit dem weichen Putztuch wird die Kette oder das Armband vorsichtig poliert, bis alles wieder glänzt. Ein gutes Silberputztuch entfernt nicht nur die angelaufenen Stellen, es bietet gleichzeitig auch einen Schutz vor weiterem Anlaufen. Was allerdings nicht mit dem Silberputztuch in Berührung kommen darf, das ist der Edelstein, der das Schmuckstück ziert. Besonders Türkise können nach einer solchen Behandlung ihre Farbe und auch ihren Glanz verlieren. Handelt es sich um mattierten Schmuck, wie ihn beispielsweise die Hopi Indianer herstellen, dann ist das Polieren keine gute Idee. Beim Polieren geht die typische Silberschwärze verloren, die ja gewollt ist, und das Silber wirkt stumpf und unansehnlich. Um diesen Schmuck zu pflegen, ist feine Stahlwolle die beste Wahl.

Verträgt Indianerschmuck Wasser?

Darf man Indianerschmuck auch unter der Dusche oder im Freibad tragen? Wenn der Schmuck einen gefassten Edelstein hat, dann nicht. Der Grund ist, dass die Indianer die Unebenheiten auf dem Boden der Fassung mit Sägemehl ausgleichen. Dann setzen sie den Stein in die Fassung und ziehen sie dann mit einer Zange zu. Wenn das Sägemehl ständig nass wird, fängt es an zu bröckeln und rieselt aus der Fassung. In der Folge sitzt der Stein nicht mehr fest und fällt eines Tages komplett aus der Fassung. Daher ist es immer besser, den Indianerschmuck vor dem Duschen und Schwimmen abzulegen.

Fazit

Indianerschmuck ist einzigartiger Schmuck und jedes Schmuckstück, das die Indianer designen und herstellen, ist individuell. Aus diesem Grund ist es wichtig, jedes Schmuckstück mit viel Sorgfalt zu behandeln, damit es lange schön bleibt. Es ist mit relativ wenig Aufwand und Zeit verbunden, den Schmuck aus Silber und Halbedelsteinen zu pflegen. Ein Silberputztuch und Stahlwolle sind die besten Pflegemittel. Wird der Schmuck nicht getragen, sollte man ihn in einem luftdichten Beutel oder Behälter aufbewahren, damit er seinen wunderschönen Glanz behält.

Titelbild: @ depositphotos.com / RasulovS

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (619 Bewertungen, durchschnittlich: 4,76 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von www.indianerschmuck24.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.06.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen